Bundesverband Mittelständischer Werte-Logistiker e.V.

Bequem bargeldlos?! – Kostet, auch unsere Souveränität!

Berlin, 17.05.2020 – In der Corona-Krise stoßen Banken und Einzelhandel einmütig in dasselbe Horn. Zahlt bargeldlos! „Während der Deutsche Einzelhandel mit Kartenzahlungen seine Mitarbeiter vor einer äußerst unwahrscheinlichen Infektion mit dem Coronavirus über die Annahme von Bargeld zu schützen sucht, setzen die Geschäftsbanken ihren Feldzug gegen das Bargeld fort“, betont Bernd Herkströter die aktuellen Erkenntnisse einer Auswertung von Horst Biallo.

„Nachdem die Geschäftsbanken Bargeld eher mit spitzen Fingern anfassen, sollte der Einzelhandel aus Sicht der Deutschen Bundesbank als Ausweichsystem für die Bargeldverteilung dienen“, so der BMWL Vorsitzende Herkströter.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung …

Geschafft! – Private Sicherheit als systemrelevant anerkannt!

Berlin, 16.04.2020 – Mit dem Beschlussvorschlag BUND zur Eindämmung von COVID 19 sind Private Sicherheitsdienstleistungen in die Liste der Tätigkeiten mit Systemrelevanz aufgenommen. „Damit haben sich unsere und die Bemühungen unserer Schwester- und Partnerverbände positiv ausgewirkt. Es liegt nun eine saubere Grundlage vor, die wir zur Ausübung unserer Dienstleistungen benötigen“, betont der BMWL Vorsitzende Bernd Herkströter.

„Unser Engagement hat sich gelohnt. Private Sicherheitsdienstleister sind als systemrelevant anerkannt“, betont Bernd Herkströter.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung …

Handel forciert mit COVID 19 Hysterie Bargeldabschaffung

Berlin, 15.04.2020 – Bereits am 17. März hatten das für Bargeld verantwortliche Bundesbankvorstandsmitglied Dr. Beermann gemeinsam mit dem Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes und Infektiologe Dr. Gottschalk auf einer Pressekonferenz darauf hingewiesen, dass – wenn überhaupt – eine geringe Ansteckungsgefahr mit COVID 19 durch Bargeld bestünde.

Das derzeitige Verhalten des Einzelhandels gegenüber dem Bargeld disqualifiziere ihn als Ausfall- oder Ersatzsystem für die Bundesbank bei der Bargeldversorgung der Bevölkerung.

„Und obwohl diese Botschaften von Dr. Beermann und Dr. Gottschalk durch weitere Studien sowie die Medien verstärkt wurden, scheint sich der Deutsche Einzelhandel mit Flatrate-Angeboten vor den Karren der Kartenbetreiber, Kreditwirtschaft und Banken spannen zu lassen. Damit forciert der deutsche Einzelhandel bewusst oder unbewusst die Abschaffungstendenzen des Bargeldes“, bemerkt der BMWL Vorsitzende Bernd Herkströter. Die zum Teil dauerhafte Beschallung der Kunden, man möge mit Blick auf die Gesundheit der Mitarbeiter an den Kassen möglichst unbar zahlen, komme einer Gehirnwäsche gleich.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung …

Krisenbewährt – Mittelstand für Bargeld

Berlin, 30.03.2020 – Während die Coronavirus-Krise den Pulsschlag der Welt zu bestimmen scheint, leisten bundesweit knapp 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter privater Geld- und Wertdienstleister einen wichtigen Beitrag für die Bargeldversorgung der Bevölkerung, des Einzelhandels und der Banken.

Mittelständische Werte-Logistiker stehen für eine verlässliche und nachhaltige Dienstleistung.

„Dazu haben sich insbesondere die lokal und regional tätigen mittelständischen Geld- und Wertdienstleister gut aufgestellt“, betont der BMWL Vorstandsvorsitzende Bernd Herkströter zuversichtlich. Insbesondere die europaweit – noch – einzigartig mittelständisch geprägte Struktur sei durch die Finanz- und Wirtschaftskrise erfahren und habe sich bewährt. „Das ist den Entscheidern in der Bundesbank ebenso bekannt wie das Wissen darum, dass der Mittelstand eindeutig für Bargeld steht!“

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung …

BMWL im Austausch mit der Bundesbank

Berlin, 26.03.2020 – In Zeiten von Corona ist es bereits geübte Praxis, via Telefonkonferenz zu kommunizieren. So „trafen“ sich am Mittwoch, dem 25. März auch das Bundesbankvorstandsmitglied Dr. Johannes Beermann und der BMWL Vorsitzende Bernd Herkströter zu einem telefonischen Austausch. Im Fokus des Gespräches befand sich die Bewertung der Lage aus Sicht des Mittelstandes in der Bargeldversorgung.

Der BMWL Vorsitzende Herkströter erläutert in einer Telefkonferenz mit dem Bundesbankvorstandsmitglied Dr. Beermann die Lage bei den Geld- und Wertdienstleistern des Mittelstandes.

„Zur Zeit ist die Situation aus unserer Sicht gut. Dabei können wir als Mittelstand auf Erfahrungen aus der HEROS-Krise sowie der Finanz- und Wirtschaftskrise zurückgreifen. Wir sind uns unserer gesamtgesellschaftlichen Bedeutung bewusst und werden diese mit der Verlässlichkeit des Mittelstandes wahrnehmen“, betonte Bernd Herkströter.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung …